Komitee gegen den Vogelmord e.V. Committee Against Bird Slaughter (CABS)

Komitee gegen den Vogelmord e. V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)

  • deutsch
  • english
Spenden-Button

Der Komitee-Wintereinsatz auf Sardinien

Komitee-Mitarbeiter beim Abbau von Rosshaarschlingen
Komitee-Mitarbeiter beim Abbau von Rosshaarschlingen

Wenn die nord- und mitteleuropäischen Drosseln und Rotkehlchen im Spätherbst ihre Winterquartiere in Sardinien erreichen, warten dort schon die Wilderer mit tausenden hauchfeinen Rosshaarschlingen und Fanganlagen, die mit riesigen Netzen bestückt sind.

Seit 1999 finden im Süden der Mittelmeerinsel Zugvogelschutzcamps des Komitees gegen den Vogelmord und seiner Partnerverbände statt. Früher haben wir lediglich einwöchige Einsätze im Frühwinter durchgeführt, zwischen den Jahren 2012 und 2017 haben wir mit 8 Wochen zwischen November und Januar fast die gesamte Fangsaison abgedeckt. Mit dem deutlichen Rückgang der Wilderei führen wir jetzt wieder ein bis zwei Einsätze von jeweils 10 bis 20 Tagen Dauer durch. 

Die meist zwischen 15 und 20 in der Regel aus Italien stammenden Teilnehmer suchen in den ausgedehnten Erdbeerbaumwäldern die Fallenpfade der Wilderer. Diese sind labyrinthartig in den unübersichtlichen Hügeln angelegt und - wenn aktiv - bestückt mit jeweils tausenden Rosshaarschlingen, die in den Büschen wie auch am Boden postiert sind. Netze stehen mehr auf den Bergrücken, die die Vögel flach überfliegen.