Komitee gegen den Vogelmord e.V. Committee Against Bird Slaughter (CABS)

Komitee gegen den Vogelmord e. V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)

  • deutsch
  • english
Spenden-Button

Vogelfang und Vogeljagd in der Türkei

Informationen zur Wilderei in der Türkei sind nicht leicht zu erhalten. Bekannt sind vier Schwerpunkte:

Greifvogeljagd: Im Osten der Türkei, vor allem entlang der syrischen Grenze, gibt es eine traditionelle Jagd auf Greifvögel, wie sie auch im Libanon zu finden ist. 

Stieglitzfang: Stieglitze und andere Finken sind äußert beliebte Stubenvögel in der Türkei. Sie werden mit Netzen und Fangkäfigen in großen Mengen gefangen und auf dem Heimtiermarkt verkauft. 

Leimruten: Entlang der Ägäisküste und vermutlich auch an der Südküste der Türkei gibt es bis heute den Vogelfang mit Leimruten. Die Tradition ist ähnlich wie auf dem nicht weit entfernten Zypern.

Wasservogeljagd: Vor allem im Bereich der Lagunen an der Ägäisküste scheint es zum Teil ausufernde Wasservogeljagden zu geben.  

1969 hat die Türkei den Norden Zypern besetzt. Der Nordteil der Insel ist bis heute türkisches Staatsgebiet - die Wilderei mit Leimruten und Netzen ist hier nicht so verbreitet wie im griechischsprachigen Süden der Insel, aber dennoch ein ernst zu nehmendes Problem.