Printer-friendly version

Singvögel in der Pfanne

Polenta mit Vögelchen und andere "Delikatessen"

"Polenta uccelli" - Maisbrei mit Singvögeln. Zum Sattwerden gibt es eine Schweinswurst."Polenta uccelli" - Maisbrei mit Singvögeln. Zum Sattwerden gibt es eine Schweinswurst.In Italien geschossene oder mit Fallen und Netzen gefangene Singvögel landen in der Küche. Zugvögel waren lange Zeit eine der wenigen Eiweißquellen in der Mittelmeerregion, so dass sich regional traditionelle Singvogelspeisen entwickelt haben. Heute ist niemand mehr auf diese Fleischbeilage angewiesen - die Wildvögel sind eine zweifelhafte Delikatesse für Feinschmecker und Jäger. Der Verkauf der Tiere in Metzgereien oder in Restaurants ist inzwischen gänzlich verboten, die bei der Jagd geschossenen Drosseln und Lerchen dienen offiziell nur dem "Eigenbedarf".

Zu Beginn der Komitee-Aktionen in den 1980er Jahren warben viele italienische Restaurants noch ganz offen mit traditionellen Singvogel-Speisen, obwohl der Verkauf von Wildvögeln schon damals verboten war. Auch auf Wochenmärkten wurden legal geschossene Drosseln und selbst gewilderte Rotkehlchen offen zum Kauf angeboten. Nach 20 Jahren intensiver Arbeit von Vogelschützern und Behörden ist damit inzwischen Schluss. Selbst in Bergamo (Lombardei), wo Restaurants früher sagenhafte Umsätze mit den Vögeln gemacht haben, wird man heute nicht mehr fündig. Unter der Ladentheke indes werden die Vögel weiterhin angeboten. In Metzgereien werden gute Kunden mit gerupften Vögeln versorgt, und in einschlägig bekannten Tavernen gibt es an den Ruhetagen oder in stillen Hinterzimmern auch Gerichte, die auf keiner Speisekarte abgedruckt sind.

Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten: Meist werden die Vögel gegrillt oder gebraten, in Sardinien werden sie teils eingekocht, in der Toskana flambiert und in Venezien in Bauchspeck eingerollt. Das bekannteste Gericht, das sicherlich den meisten Zuspruch findet und für das sich die oberitalienische Lombardei bis heute rühmt, ist "Polenta uccelli" - Maisbrei mit Singvögeln. Die Vögel werden auf einen Spieß gesteckt und gegrillt oder in viel Butter oder Olivenöl in der Pfanne gebraten und mit Maisbrei (Polenta) serviert. Eine solche Speise besteht in der Regel aus vier Vögeln mit einem Gesamtgewicht von kaum 50 Gramm. Damit man satt wird, gibt es eine Schweinswurst dazu! Die Vögel werden samt Innereien komplett gegessen, nur Schnabel, und Füße bleiben übrig.