Printer-friendly version

Schrot- und Bleiproblematik in Deutschland

1. Zur Giftigkeit von Blei

Blei ist ein hochgiftiges Schwermetall. Es reichert sich im Körper an und kann von diesem nicht abgebaut oder ausgeschieden werden. Dort führt es zu irreversiblen Schäden im Organismus.

Das Schwermetall gelangt in den Blutkreislauf und kann bei Kindern unter anderem zu Gehirnfunktionsstörungen, Herabsetzung der Intelligenzleistung und Verhaltensstörungen führen.
Weitere Symptome bei Bleivergiftung sind Erkrankungen der Nieren und des Herzens, der Haut, der Schleimhäute, des Darms und Magens. Schädigungen des Rückenmarkes können ebenso auftreten wie Blutarmut. Im Extremfall enden Bleivergiftungen mit dem Tod.