Printer-friendly version

Unsere Partnerverbände

Das Komitee gegen den Vogelmord hat in allen Einsatzgebieten verlässliche Partner, ohne die die Aktionen und Kampagnen für einen besseren Zugvogelschutz nicht denkbar wären.


Unsere Partner in Italien

Lega per l´Abolizione della Caccia (LAC)
Die Lega per l´Abolizione della Caccia ist unsere größte und älteste Partnerorganisation. Die Gruppe in der Lombardei, angesiedelt im oberitalienischen Mailand, ist die aktivste LAC-Gruppe in Italien. Mit ihnen führen wir sämtliche Verwaltungsgerichtsprozesse in Italien durch und sie nehmen an vielen unserer Zugvogelschutzcamps]] teil. Ein Teil der LAC-Mitglieder sind Jagdaufseher.

Centro Soccorso Animali Modena (CSA)
Mitarbeiter des CSA in Modena sind für organisatorische und logistische Arbeiten im Zusammenhang mit den gemeinsamen Aktionen in Italien betraut. Sie halten den Kontakt zu Behörden und der Forstpolizei und betreuen komiteeeigene Fahrzeuge und Motorboote in Italien. Das CSA unterhält zudem die größte Wildtier-Auffangstation Italiens.

World Wide Fund for Nature (WWF Italia)
Wie auch andere große Naturschutzverbände darf der WWF ehrenamtliche Jagdaufseher aus seinen Reihen rekrutieren. Der WWF Bergamo organisiert unter Leitung eines italienischen Komiteemitgliedes überall im Land Einsätze der Jagdaufsehers durch, bei denen Jäger kontrolliert werden. Das Komitee gegen den Vogelmord finanziert Teile dieser Aktionen.

Lega Italiana Protezione Uccelli (LIPU)
Die LIPU ist Italiens größte Naturschutzorganisation und unser jüngster Partner im Kampf gegen Zugvogeljagd und Wilderei auf der Apenninhalbinsel. Die Vogelschutzcamps auf Sardinien wurden zwischen 2003 und 2013 in enger Abstimmung mit der LIPU durchgeführt. Mit ihr kooperieren wir insbesondere auf politischer Ebene bei Kampagnen für einen besseren Vogelschutz in Italien.

Ente Nazionale Protezione Animali (ENPA)
Die ENPA ist der größte Tierschutzverein Italiens. Vor allem bei unseren Vogelschutzcamps in Süditalien - sei es in Caserta, Neapel oder Kalabrien - kooperieren wir mit den Jagdaufsehern der ENPA und stimmen Aktionen und Kampagnen miteinander ab.


Unser Partner auf Malta

Birdlife Malta
Birdlife Malta engagiert sich mit seinen Raptor Camps aktiv für ein Ende von Greifvogeljagd und Wilderei auf Malta. Seit dem Jahr 2008 haben wir eine Koordinierung unserer Einsätze vor Ort beschlossen und stimmen Kampagnen miteinander ab. Zusätzlich arbeitet Birdlife Malta in der Umwelt- und Jugendbildung, pflegt Schutzgebiete und betreut ein umfangreiches Projekt zum Schutz der maltesischen Seevogelkolonien.


Unsere Partner auf Zypern

Friends of the Earth (FoE) Cyprus
FoE Cyprus ist unser wichtigster Partner auf Zypern. Sie sind in die Planung und Nachbereitung der Aktionen ebenso eingebunden wie in die praktische Arbeit vor Ort. Mitarbeiter von FoE Cyprus sind bei Terminen und Absprachen mit Behörden und Ministerien eingebunden und unterstützen unsere Kampagnen und Aktionen durch ihre Kenntnisse der lokalen Begebenheiten und der Sprache.

BirdLife Cyprus
Birdlife Cyprus wird regelmäßig über die Kampagnen und Operationen des Komitees gegen den Vogelmord informiert. Es gibt nicht nur einen Datenaustausch über aufgefundene Fangplätze, sondern auch über aktuelle Entwicklungen und neue Erkenntnisse. Wenn sich auch manche Methoden und Vorgehensweisen von Birdlife und dem Komitee gegen den Vogelmord unterscheiden, ist die Kooperation seit Jahren erfolgreich.

Terra Cypria
Terra Cypria ist als einflussreicher Naturschutzverband ein bedeutender Partner, der die Akzeptanz unserer Arbeit auf Zypern fördert und stets mit Rat zur Verfügung steht. Neben Presseerklärungen wurden auch schon Protestkampagnen in Kooperation mit Terra Cypria durchgeführt und Behörden gemeinsam auf aktuelle Probleme im Zugvogelschutz aufmerksam gemacht.

Migratory Bird Conservation in Cyprus (MBCC)
Mit dem vor allem im Bereich um das Cape Greco tätigen Gruppe MBCC stehen wir in regelmäßigem Kontakt, tauschen Informationen über Fangstellen und die Behördentätigkeit aus und helfen bei der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeitern. Die Leiterin vom MBCC verfügt über die langjährigsten Erfahrungen über den Vogelfang auf Zypern und ist deshalb eine unserer wichtigsten Ansprechpartnerinnen auf Zypern.


Unser Partner in Frankreich

Ligue pour la Protection des Oiseaux (LPO)
Die LPO ist Birdlife-Partner und die größte Naturschutzorganisation in Frankreich. Vor allem bei unserer Kampagne gegen den illegalen Fang von Ortolanen stimmen wir uns eng ab, tauschen Daten und Informationen aus und kooperieren vor Ort bei den Vogelschutzcamps.


Unsere Partner in Spanien

GECEN widmet sich vor allem dem Schutz der Dünen- und Feuchtgebiete am Mittelmeer. Darüber hinaus haben sie Programme zur Erfassung von Wintervogelbeständen und brütenden Greifvögeln.

AGRO-AE pflegt aktiv Naturschutzgebiete – viele Flächen werden mit Spenden aufgekauft. Umweltbildung ist ein zweiter Schwerpunkt des Verbandes. AGRO-AE arbeitet schon lange gegen den Vogelfang.

EA-GER ist eine Gruppe mit vielfältige Aktivitäten im Bereich Klima- und Umweltschutz, Biotoppflege und Umweltbildung. In Valencia haben sie den Greifvogelschutz als Schwerpunkt.

Unser Partner im Libanon

Lebanon Eco Movement
Um besser gegen die ausufernde Zugvogeljagd im Libanon arbeiten zu können, haben wir im Jahr 2013 eine Kooperation mit dem Lebanon Eco Movement (LEM) begonnen. Die Gruppe ist ein Zusammenschluss fast aller in dem Mittelmeerland tätigen Natur- und Umweltschutzverbände. Wir tauschen Informationen aus und unterstützen uns gegeneitig bei Kampagnen. Das Komitee hat dem LEM bereits Gelder für Öffentlichkeitsarbeit zukommen lassen.

Unsere Partner in Deutschland

Naturschutzbund Deutschland (NABU)
Mit Deutschlands größtem Naturschutzverein verbinden uns viele persönliche Kontakte und eine gute Zusammenarbeit im Vogelschutz auf Landes- und Bundesebene sowie mit den jeweiligen Untergliederungen in den Kreisen. Zudem unterstützen zahlreiche Kreisgruppen des NABU die Arbeit des Komitees finanziell und beteiligen sich an unseren Kampagnen.

Landesbund für Vogelschutz (LBV)
Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) ist unser wichtigster Ansprechpartner bei allen Fragen des Natur- und Artenschutzes im Freistaat. Der LBV unterstützt uns bei der Finanzierung unserer Vogelschutzcamps auf Malta und in Nordiatlien - viele LBV-Ortsgruppen unterstützen uns bei unserer Arbeit und den Kampagnen.

Stiftung Pro Artenvielfalt
Die in Bielefeld ansässige Organisation - die frühreren "Tierpaten" - unterstützt das Komitee gegen den Vogelmord seit vielen Jahren bei seinen Kampagnen für eines besseren Zugvogelschutz im Mittelmeerraum. Die Stiftung finanziert dabei Teile unserer Vogelschutzcamps auf Zypern, Malta und Sardinien und engagiert sich bei Protestaktionen gegen den Vogelmord ebenso wie bei der personallen Aussatttung unserer Einsätze.

Karl-Kaus-Stiftung
Die Karl-Kaus-Stiftung für Tier und Natur (Hamburg) ist unterstützt die Komitee-Zugvogelschutzcamps in Norditalien seit vielen Jahren mit einer großzügigen Fördersumme. Neben dem Zugvogelschutz setzt sich die Stiftung auch für den Erhalt der Elbauen und für den Schutz von Fischottern und Wiesenvögel ein und unterstützt Tierheime und Wildvogel-Auffangstationen.

Deutscher Naturschutzring
Der Deutsche Naturschutzring (DNR) ist der Dachverband der deutschen Natur- und Tierschutzverbände. Das Komitee ist seiner Gründung Mitglied im DNR und hat vor allem bei der Verbesserung der Naturschutz- und Jagdgesetzgebung auf Bundesebene schon intensiv mit ihm zusammengearbeitet.

Deutscher Tierschutzbund
Mit über 800.000 Mitgliedern ist der Deutsche Tierschutzbund die größte europäische Tierschutzorganisation. Das Komitee ist seit langem Mitglied im Tierschutzbund, der bereits viele unserer Kampagnen unterstützt hat. Auf Bundesebene arbeiten wir in Bezug auf die Jagdgesetzgebung hervorragend zusammen und tauschen regelmäßig unsere Erfahrungen aus.