Illegale Greifvogelverfolgung in NRW

Illegale Greifvogelverfolgung in NRW - ein Kavaliersdelikt?

Trotz eindeutiger gesetzlicher Verbote ist die Verfolgung geschützter Vogelarten in NRW und anderen Bundesländern nach wie vor ein verbreitetes Phänomen.

Für den Bereich der Niederrheinischen Bucht (Nordhein-Westfalen) wurden in den Jahren 2000-2007 insgesamt 51 verschiedene Vorfälle bzw. Deliktserien bekannt, bei denen mindestens 98 Vögel von 15 verschiedenen Arten illegal getötet, gefangen oder verletzt wurden. Betroffen waren u.a.