Printer-friendly version

Was füttern?

Unter den Sing- und Kleinvögeln werden zwei Gruppen von Nahrungsspezialisten unterschieden: Weich- und Körnerfresser.

Weichfresser ...

MeisenknödelMeisenknödel... sind z. B. Amseln, Drosseln, Stare, Zaunkönige, Heckenbraunellen, Kleiber, Baumläufer, Rotkehlchen und Spechte.
Diese Vogelarten bevorzugen Früchte, Insekten und Weichtiere. Sie können ihnen getrocknete Beeren (z. B. selbst gesammelt und getrocknet), getrocknetes Obst, Rosinen, Haferflocken, gemahlene oder geschrotete, ungesalzene Nüsse und frische Äpfel oder Birnen anbieten.

Körnerfresser ...

... sind alle Finken (Buch- und Grünfinken, Kernbeißer, Zeisige, Stieglitze, etc.), Meisen und Sperlinge. Sie ernähren sich von Samen aller Art. Geeignet für die Winterfütterung sind Sonnenblumenkerne, Hanfsamen, Mohn, Lein, Rübsamen, Buchweizen und Haferflocken. Größere Körner können Sie z. B. mit einem Nudelholz selbst zerquetschen. Dadurch platzt die Samenhülle auf, und der essbare Kern ist leichter erreichbar. Getreidespreu aus der Landwirtschaft bietet sich für eine Bodenfütterung an. Verfüttern Sie keine Müslis !