Send to friendPrinter-friendly version

Fachgerechte Winterfütterung

Vogelschutz in der kalten Jahreszeit

Grünfink besucht FutterknödelGrünfink besucht Futterknödel Mit dem Winter beginnt für unsere heimischen Vögel, die nicht den gefährlichen Weg nach Südeuropa und Afrika angetreten haben, oft eine harte Zeit. Beerenreiche Hecken, Brachen mit Disteln und mit Fallobst übersäte alte Obstwiesen sind aus unserer Landschaft vielfach verschwunden. Die natürlichen Nahrungsquellen versiegen früh. Die Vögel unserer Städte und Dörfer suchen in sauber geharkten Gärten, auf asphaltierten Straßen und Plätzen meist vergeblich nach Nahrung.

Futter, vom Menschen ausgelegt, stellt vor allem bei länger anhaltender Eis- und Schneedecke oft für viele Vögel die einzige Nahrungsquelle dar. Doch nicht nur dieser Tierschutzaspekt spricht für eine maßvolle und fachgerechte Winterfütterung. Kinder und Erwachsene werden gleichermaßen durch das tägliche Erlebnis „Futterhaus“, der Beobachtung verschiedener Vogelarten aus nächster Nähe und ihrer individuellen Verhaltenweisen, früh an die Natur herangeführt – besonders in der Stadt ein ansonsten seltenes Vergnügen. Auf diesen Seiten finden Sie Ideen und Hinweise für eine tierschutzgerechte Winterfütterung, die den Ansprüchen der Vögel gerecht wird.

Was Sie beachten müssen, wann Sie füttern sollten, welches Futter das Beste ist, wo der geeignete Futterplatz ist und wie Sie Ihren Garten so gestalten können, dass die Vögel dort ganz natürlich Nahrung finden können, erfahren Sie auf diesen Seiten. Eine Sammlung schöner und einfacher Winterfutter-Rezepte zum Selbermachen finden Sie hier.

Eine ausführliche Broschüre zum Thema Winterfütterung können Sie auch bei uns online bestellen.