Send to friendPrinter-friendly version

Pressemitteilung 25.11.2015

Illegaler Handel mit Singvögeln bei Ebay
Behörden beschlagnahmen 15 Stieglitze in Oberhausen

Oberhausen: Vogelschützer haben, getarnt als interessierte Käufer, umfangreiche Beweise gegen eine Gruppe von Vogelhändlern gesammelt, die sich auf den illegalen Fang und Verkauf von freilebenden Stieglitzen spezialisiert hat.

Nach einer Anzeige des Komitees gegen den Vogelmord wurden heute Morgen bei einer behördlichen Kontrolle 15 lebende Stieglitze beschlagnahmt, die in einer Gartenlaube in Oberhausen-Alstaden zum Verkauf vorrätig gehalten wurden. Gegen zwei Personen wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet.

Die Tiere, die von den Beschuldigten in verschiedenen Internetbörsen wie z.B. Ebay-Kleinanzeigen oder Quoka.de für je 50 Euro pro Stück angeboten wurden, befinden sich mittlerweile in einer Pflegestation und sollen noch in dieser Woche ausgewildert werden.

Der Stieglitz ist letzten Monat vom NABU zum "Vogel des Jahres 2016" ausgerufen worden.

Pressekontakt:

Fotos, Videomaterial & weitere Informationen: Dipl.-Biol. Axel Hirschfeld (Pressesprecher)
Telefon 0228-665521 oder 01794803805
Email: Axel.hirschfeld@komitee.de