Printer-friendly version

Pressemeldungen aus dem Jahr 2014

Pressemeldung 02.12.2014

Italien verbietet den Vogelfang
Die letzten 92 Fanganlagen müssen heute geschlossen werden

Bonn/Rom. Die italienische Regierung hat heute den Vogelfang endgültig verboten. Die letzten 92 Großfanganlagen (die sog. „Roccoli“), die in Norditalien noch in Betrieb waren, müssen umgehend den Betrieb einstellen.

Pressemeldung von NABU und LBV, 17.10.2014

NABU und LBV: Habicht ist „Vogel des Jahres 2015“
Illegale Verfolgung bedroht den Greifvogel – Bundesländer müssen reagieren

Berlin. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Habicht (Accipter gentilis) zum „Vogel des Jahres 2015“ gewählt.

Pressemeldung 29.08.2014

Maltas Regierung verhängt totales Jagdverbot
Jäger kündigen Proteste an - Vogelschützer jubeln

Valletta / Malta (ots) - Der Maltesische Premierminister hat gestern mit sofortiger Wirkung die Jagd bis zum 10. Oktober vollständig verboten. Grund für das vorzeitige Ende der Jagdsaison war der Abschuss zahlreicher geschützter Störche, Flamingos und Greifvögel in der letzten Woche.

Pressemeldung 29.08.2014

Am Montag beginnt in Südeuropa die Jagd auf Zugvögel
Millionen Singvögeln droht Ende im Kochtopf

Bonn. Am kommenden Montag wird in vielen Mittelmeerländern wieder die traditionelle Jagdsaison auf Zugvögel für den Kochtopf eröffnet. Wie das Komitee gegen den Vogelmord mitteilt, sind allein in Italien und Frankreich in diesem Jahr mehr als 20 Millionen Feldlerchen, Drosseln und Kiebitze offiziell zum Abschuss freigegeben worden.

Pressemeldung 14.08.2014

Kleve: Fünf Dohlen abgeschossen
Polizei ermittelt - Hegering veröffentlicht Beweisfoto im Internet

Kleve. Jäger des Hegerings Süd-Ost der Kreisjägerschaft Kleve haben bei einer revierübergreifenden Vogeljagd offensichtlich fünf geschützte Dohlen erlegt und versehentlich Fotos von ihrer Beute im Internet veröffentlicht. Wie das Komitee gegen den Vogelmord mitteilt, wurden die Tiere im Rahmen einer vom Hegering veranstalteten revierübergreifenden Jagd auf Krähen am ersten Augustwochenende getötet.

Gemeinsame Pressemeldung des NABU NRW und des Komitees gegen den Vogelmord

16.04.2014

Streng geschützter Wanderfalke wurde gezielt vergiftet

Kriminalpolizei ermittelt - Täter drohen 5 Jahre Haft - Bevölkerung um Mithilfe gebeten

Siegen. Vogelschützer sind sehr betroffen. Ein unbekannter Täter hat im Siegerland einen streng geschützten Wanderfalken mit einem hochgefährlichen Insektizid vergiftet.

Pressemitteilung 22.01.2014

Borken: Illegale Tierfallen im Naturschutzgebiet "Mackendahl" entdeckt
Kreis ermittelt gegen Jäger - Schutzfläche wurde beeinträchtigt

Schöppingen. Der Kreis Borken ermittelt gegen eine Gruppe von Jägern, die in einem Naturschutzgebiet illegal vier riesige unterirdische Anlagen zum Fang von Füchsen (sog. Betonrohrfallen) errichtet haben. Ein Mitarbeiter des Komitees gegen den Vogelmord hatte die frisch angelegten Anlagen (siehe Foto) vor einigen Tagen entdeckt und die Landschaftsbehörde des Kreises informiert.