Send to friendPrinter-friendly version

Komitee-Vogelschutzcamps auf Zypern

Ende des Vogelzug: Pirol auf LeimruteEnde des Vogelzug: Pirol auf LeimruteZypern ist für die Ostzieher unter den europäischen Zugvögeln ein günstiger „Schleichweg“. Anstatt entlang der libanesischen und osttürkischen Mittelmeerküste zu ziehen, fliegen sie geradewegs von Israel über Zypern zur Südtürkei und sparen dabei gute 300 km Zugstrecke. Das wissen leider auch die Jäger und Vogelfänger auf der Mittelmeerinsel und stellen den gefiederten Gästen mit Schrot, Leim und Netzen nach.

Schon seit dem Jahr 1999 führt das Komitee gegen den Vogelmord zusammen mit seinem italienischen Partnerverband LAC kleinere Zugvogelschutzeinsätze auf der Insel durch. Doch die überhand nehmende Wilderei hat größere Einsätze nötig gemacht. Seit dem Jahr 2008 gibt es deshalb große und international besetzte Vogelschutzcamps des Komitees im Frühling auf Zypern - seit 2011 auch im Herbst.

Komitee-Mitarbeiter mit auf Zypern eingesammelten Fallen und NetzenKomitee-Mitarbeiter mit auf Zypern eingesammelten Fallen und NetzenIn jedem Jahr nehmen bis zu 40 Vogelschützer aus ganz Europa an den Aktionen im griechischsprachigen Süden der Insel teil. Sie suchen nach illegalen Leimruten, Fangnetzen und elektronischen Lockanlagen und halten in Restaurants, Lebensmittelgeschäften und Metzgereien nach illegal angebotenen Singvögeln Ausschau. Fallen und Netze werden in Absprache mit den Behörden abgebaut. Werden unsere Mitglieder in eingezäunten Privatgärten fündig, werden Beamte der Polizei oder des Game Fund gerufen, um die Fanggeräte abzubauen und Strafverfahren gegen die Täter einzuleiten. Die Kooperation mit den zuständigen Behörden, allen voran der Anti-Wilderer-Einheit der Polizei, den Jagdaufsehern des Game-Funds und der für die britischen Militärgebiete zuständigen SBA-Police, trägt inzwischen erste Früchte: In jedem Jahr werden mehr Wilderer aufgrund unserer Hinweise überführt. Restaurants, die Vögel auf der Speisekarte stehen haben oder auf Anfrage anbieten, werden umgehend bei der Polizei angezeigt.

Bei unseren Aktionen auf Zypern sammeln wir jährlich rund 3.500 Leimruten und in der Regel mehr als 100 große Fangnetze ein.

Unsere Aktionen auf Zypern werden mit in Deutschland gesammelten Spendengeldern und mit großzügiger Unterstützung unseres Kooperationspartners Stiftung Pro Artenvielfalt durchgeführt. Wenn Sie unsere Vogelschutzcamps unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende ... oder Sie schicken einfach eine Charity-SMS.