Send to friendPrinter-friendly version

Modellflugzeug filmt Vogelfänger auf Malta - Jäger schießen Flieger ab
Polizei beschlagnahmt Netze und geschützte Vögel

Mit einem Modellflugzeug sind RTL und das Komitee auf "Wilderer-Jagd"Mit einem Modellflugzeug sind RTL und das Komitee auf "Wilderer-Jagd"Bei Marsaskala im Süden von Malta haben Jäger heute morgen ein vom Komitee gegen den Vogelmord und dem Fernsehsender RTL zum Aufspüren illegaler Fangalangen eingesetztes Modellflugzeug abgeschossen. Der mit Videokameras ausgestattet Flieger war bereits gestern unter Beschuss geraten, jedoch nicht ernsthaft beschädigt worden.

Seit Anfang der Woche war das Gerät im Einsatz und hatte bereits vier trotz Fangverbots aktive Fanganlagen aus der Luft gefilmt. "Die Umweltpolizei ALE wurde in allen Fällen sofort verständigt und über den genauen Standort der Klappnetze informiert", berichtet Komiteesprecher Axel Hirschfeld. Nachdem gestern bereits zwei Fanganlagen in der Nähe des Fiddien-Wasserreservoirs entdeckt wurden, gelang es heute morgen, ein riesiges Fangetz an der Südspitze der Delimara-Halbinsel aufzuspüren. "Auf dem Video sind eindeutig mehrere große Klappnetze sowie Plastik-Lockvögel geschützter Vogelarten zu erkennen". Eine von den Vogelschützern verständigte Patrouille der ALE war innerhalb weniger Minuten vor Ort und nahm den versteckt gelegenen Fangplatz unter die Lupe. Bei der Kontrolle wurde rund ein halbes Dutzend geschützter Vogelarten, darunter Schafstelten, Rotkehlchen und Türkentauben beschlagnahmt. gegen den Besitzer der Anlage wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Die Polizei nimmt den Abschuss des Modellflugzeuges am 26.04.2012 über den Klippen von Marsaskala sehr ernst, weil offenbar großkalibrige und damit auf Malta verbotene Munition verwendet wurde.

Nur aus der Vogelperspektive sichtbar: Fangplatz für Vögel auf der Halbinsel DelimaraNur aus der Vogelperspektive sichtbar: Fangplatz für Vögel auf der Halbinsel DelimaraGesteuert wurde das"fliegende Auge" von einem Schweizer Elektroinginieur, der auf den Bau und Betrieb von Fluggeräten mit hochauflösenden Videokameras spezialisiert ist. Gechartert wurde das Fluggerät von einem RTL-Kamerateam, das gegenwärtig eine Reportage über die Arbeit des Komitees auf Malta dreht.

Das Komitee gegen den Vogelmord ist seit dem Wochende mit 10 Aktivisten auf Malta und Gozo aktiv, um Verstöße gegen die Vogelschutz- und Jagdgesetzte während der diesjährigen Frühlingsjagdsaison zu dokumentieren und an die Polizei zu melden. Seit Samstag wurden dabei zahlreiche Verstöße registriert und teilweise gefilmt, darunter die Abschüsse von drei Rohrweihen bei Safi und Delimara, der Gebrauch automatischer Waffen und elektronischer Lockvögel sowie mehr als mehr 450 Schüsse am Sonntag bzw. Wochentags nach 3 Uhr nachmittags, wenn die Jagdausübung verboten ist. Am Sonntag gelang es einem CABS Team in der Nähe des Red Tower, einen Vogelfänger in flagranti beim Fang von Turteltauben mit Klappnetzen zu erwischen. Auch hier waren Beamte der ALE innerhalb kürzester Zeit vor Ort und beschlagnahmten zwei Klappnetze sowie einen lebenden Turteltauben-Lockvogel.

Aus luftiger Höhe lassen sich weite Bereiche der von Jägern und Vogelfängern abgesperrten Landschaft Maltas gut kontrollierenAus luftiger Höhe lassen sich weite Bereiche der von Jägern und Vogelfängern abgesperrten Landschaft Maltas gut kontrollieren


Ein weiterer Fangplatz bei Fiddien - die Fänger haben riesige Teiche angelegt, um Wasservögel anzulocken.Ein weiterer Fangplatz bei Fiddien - die Fänger haben riesige Teiche angelegt, um Wasservögel anzulocken.


Das Modellflugzeug verfügt über hochauflösende Kameras und überträgt Bilder über einen Monitor an das "Bodenpersonal"Das Modellflugzeug verfügt über hochauflösende Kameras und überträgt Bilder über einen Monitor an das "Bodenpersonal"