Printer-friendly version

Vogelfang in Deutschland

Auch in Deutschland werden immer noch illegal Singvögel gefangen. Die Tiere landen - anders als in Südeuropa - in der Regel nicht im Kochtopf, sondern dienen als Stubenvögel und gelangen auch vielfach in den Handel. Betroffen sind meist Finkenvögel wie Stieglitz, Dompfaff, Erlen- und Birkenzeisig sowie Hänfling und Buchfink. Verwendet werden in Deutschland vor allem Fangkäfige, Schlag- und Stellnetze sowie - seltener - Leimruten.

Besitz und Verkauf von Vogelfallen ist in Deutschland nicht verboten. Wenn Sie im Internet oder bei einschlägigen Fachmärkten oder auf Tierbörsen Vogelfallen finden, ist dies leider völlig legal. Nur die Verwendung der Geräte steht unter Strafe.

Wenn Sie Vogelfallen finden oder einen Verdacht haben, werden Sie bitte nicht selbst aktiv, sondern dokumentieren Sie die Situation - möglichst ohne vom Vogelfänger gesehen zu werden - und wenden sich dann an die Polizei oder an uns:

  • Tel: 0228/665521 oder 0172/2191542
  • info(at)komitee.de

Hier finden Sie ein Auswahl in Deutschland typischer Vogelfallen:

Fangkäfige

Fangkäfige sind die wohl am häufigsten verwendeten Vogelfallen deutscher Vogelfänger. Es handelt sich um kleine Käfige - meist kaum größer als ein Schuhkarton - auf dessen Dach oder an der Seite sich eine Fangklappe befindet. Im nicht aktivierten Zustand sieht eine solche Falle meist wie ein normaler Käfig aus. Ist die Falle aktiviert, ist die Fangklappe stets auffällig zu sehen. Fangkäfige werden gerne an oder auf Vogelvolieren gestellt.

Oft haben solche Fallen ein Lockvogelabteil, in denen ein lebender Vogel gehalten wird.

FangkäfigFangkäfig Fangkäfig mit LockvogelabteilFangkäfig mit Lockvogelabteil


Stellnetze

Stellnetze werden zwischen Stangen aufgestellt und sind so hauchdünn, dass sie aus der Entfernung meist nicht gut zu erkennen sind. Oft sieht man nur die Befestigungsstangen oder die freie Stelle, die für das Fanggerät geschaffen wurde.

FangnetzFangnetz FangnetzFangnetz


Schlagnetze

Ein anderer Fallentyp sind Schlagnetze. In Deutschland kommen meist sehr kleine Geräte zum Einsatz, mit denen lediglich Einzelvögel gefangen werden können. Schlagnetze werden meist in Gehölzen montiert oder auf dem Boden aufgestellt.

SchlagnetzSchlagnetz SchalgnetzeSchalgnetze


Leimruten

Leimruten sind in Deutschland nicht besonders verbreitet. Es gibt unterschiedliche Typen, denen allen gemein ist, dass ein klebriger Stoff auf einen Ast aufgebracht wird, auf dem ein angelockter Vogel kleben bleibt. Es können ganze Äste eines Busches mit Leim bestrichen sein oder auch Fruchtstände von Sonnenblumen, meist sind es aber 20 bis 50 cm lange Zweige, die waagerecht in Gehölze gelegt werden.

LeimrutenLeimruten LeimrutenLeimruten