Send to friendPrinter-friendly version

Leitfaden zur illegalen Greifvogelverfolgung

Erkennen, Bekämpfen, Verhindern

Immer wieder werden Greifvögel geschossen, gefangen, vergiftet, ausgehorstet, Bruten gestört oder gar Brutplätze beseitigt, obwohl Greifvögel gesetzlich geschützt sind und ihre Verfolgung eigentlich längst der Vergangenheit angehören sollte. Und nicht in jedem Fall werden solche Vorfälle zur Anzeige gebracht. Um beteiligten Bürgern, Ermittlungsbeamten und Behörden eine Hilfe an die Hand zu geben, was im Falle illegaler Greifvogelverfolgung oder eines solchen Verdachtsfalles zu tun ist, haben das Komitee gegen den Vogelmord, der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Landesbund für Voghelschutz Bayeren (LBV) gemeinsam einen Leitfaden mit ausführlichen Tipps und Hintergrundinformationen veröffentlicht.

Broschüre zum Download

Unseren 34seitigen Leitfaden "Illegale Greifvogelverfolgung - Erkennen, Bekämpfen, Verhindern" können Sie in der Geschäftsstelle des Komitees gegen den Vogelmord bestellen - nutzen Sie dafür einfach unser Kontakt-Formular. Die gedruckte Version wird an Natur- und Tierschutzverbände, Behörden und Tierärzte sowie interessierte Bürger in geringer Stückzahl kostenlos abgegeben.

Sie können die Broschüre hier als pdf herunterladen:

AnhangGröße
Leitfaden Greifvogelverfolgung1.08 MB