Printer-friendly version

Endlich! Importverbot für wilde Papageien und Ziervögel

Nach jahrelangen Kampagnen des Komitees gegen den Vogelmord und anderer Natur- und Tierschutzverbände hat die EU im Jahr 2006 den Import wildgefangener Ziervögel nach Europa permanent verboten!

Solche Bilder sind selten geworden: Das Wildvogelimportverbot von 2006 zeigt WirkungSolche Bilder sind selten geworden: Das Wildvogelimportverbot von 2006 zeigt WirkungNeben skandalösen Tierschutzbedingungen beim Transport der Tiere war vor allem ein Gutachten der Europäischen Lebensmittelbehörde SCFCAH ausschlaggebend für diese Entscheidung. In dem Gutachten bestätigen die Brüsseler Experten sowohl die vom Komitee seit Jahren angeprangerten hohen Mortalitätsraten bei den Transporten als auch das hohe Gesundheitsrisiko, das von der Natur entnommenen Tieren ausgeht. Insbesondere betonte die Lebensmittelbehörde die hohe Ansteckungsgefahr durch von Wildvögeln übertragbare Krankheiten wie z.B. der Vogelgrippe. „Mit dieser Entscheidung hat die EU auf einen Schlag Millionen von Wildvögeln das Leben gerettet, die ansonsten qualvoll beim Transport verhungert, verdurstet oder erstickt wären“, jubelt Komiteesprecher Axel Hirschfeld und verweist dabei auf die offiziellen EU-Importstatistiken, die bis Oktober 2005 etwa 1,5 Millionen pro Jahr eingeführte Exoten ausweisen. Entscheidend sei nun, so der Vogelschützer, dass das Importverbot von Naturschutz-, Polizei- und Zollbehörden in Deutschland auch konsequent kontrolliert und Verstöße nachhaltig bestraft werden. Das Komitee kündigte an, in diesem Jahr verstärkt auf Vogelbörsen und in Züchterzeitschriften darauf zu achten, ob dort weiter Wildfänge angeboten werden.

Dieser Erfolg gegen den internationalen Tierhandel war nur durch in Deutschland gesammelte Spendengelder möglich. Wenn Sie uns bei den weiteren Bemühungen zum Schutz der Wildtiere unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende für unsere internationale Natur- und Tierschutzarbeit.

Weitere Informationen über die Problematik der Wildvogelimporte finden sie hier.